Ab dem 24.12. bis zum 3.1. haben wir Betriebsferien. Bestellungen werden erst im neuen Jahr bearbeitet.

Journal

Viel Spaß beim Stöbern in unseren Beiträgen. Lass dich inspirieren, bekomme Einrichtungstipps und lerne die Macher hinter den Möbeln kennen.

Der Wohn- und Kochbereich eines Lofts im Industriedesign. Stahlträger, Betonwände und ein gegossener Estrich zieren den Raum. Im Mittelpunkt des Raumes steht eine freistehende Modulküche aus Linoleum und Stahl. Ebenso ein Holztisch mit schwarzen Stühlen.

Vespa-Werk im Norden

Ländlich wohnen in einem Bauernhaus mit einem unverbaubaren Blick in die Natur – das ist die ideale Vorstellung von vielen, die es aufs Land zieht. Sandra und Stefan mussten danach nicht lange suchen. Denn bereits in der 6. Generation lebt die Familie von Stefan auf genau so einem traumhaften Hof – ein typischer, niedersächsischer Dreiseitenhof.

Eine freistehende Modulküche mit dunkelgrauen Linoleumfronten von Jan Cray aus Hamburg in einem sanierten Altbau mit sichtbarem Fachwerk. Über dem Inselmodul hängen drei grüne, antike Werkstattleuchten.

Werkvision in alter Papierfabrik

Hinter dieser Küche steckt mehr als ein schönes Einrichtungskonzept. Dieser Koch- und Wohnbereich ist Bestandteil einer modernen Wohnidee für Menschen im Alter.

Portrait von Jan Cray

Ein Gespräch mit Jan Cray

Jan Cray arbeitet seit frühester Jugend mit Möbeln. Daraus hat sich eine Passion entwickelt, die ihn nicht mehr losgelassen hat. Seit 7 Jahren leitet er nun sein eigenes Unternehmen, das nicht nur heißt wie er, sondern auch genauso ist: authentisch, bodenständig und sehr sympathisch.

Blick in einen offenen Küchenbereich eines sanierten Altbaus. Eine freistehende Modulküche von Jan Cray aus Hamburg mit Inselmodul und Wandmodul mit jeweils dunklen Linoleumfronten sowie ein heller Holztisch und Lichtobjekten machen den Wohnraum zu einem wohnlichen Zuhause mit skandinavischem Ambiente.

Ahoi – neue Kapitäne am Werk

Wer schon einmal auf dem Elbuferweg in Hamburg gewandert ist, kennt den unverkennbaren Sound und den typischen Geruch des Hamburger Hafens. Flaniert man an den alten Kränen und historischen Schiffen an der Uferpromenade vorbei, fallen jedem auch die hübschen alten Häuser in Övelgönne ins Auge. Diese wurden früher von Kapitänen und Lotsen bewohnt.